Ich freue mich darüber, dass morphisches Feld Lesen immer bekannter wird durch unsere Medienkanäle. TV, Videos und Interviews tragen dazu bei die Methode ausführlicher vorzustellen und (besser) zu verstehen. Was ich nicht gut finde, sind Auftritte, bei denen das morphisches Feld Lesen in Anwendung wie in einem Zirkuszelt vorgeführt wird. Nach dem Motto "Mach mal schnell - ich will das mal hören...".

Meiner Meinung nach ist hier die Achtsamkeit gefragt: Das Lesen im morphischen Feld braucht einen klaren, geschützen Raum. Keine Öffentlichkeit. Schon aus der Verantwortung heraus für einen anderen Menschen zu lesen. Es ist eine energetische Arbeit, die von beiden Seiten ungestört wahrgenommen werden soll. Meine Readings finden immer in diesem geschützten Raum statt.